Polierte Edelstahlplatte und ihre Herstellungsmethoden
  1. Heim » Blog » Polierte Edelstahlplatte und ihre Herstellungsmethoden
Polierte Edelstahlplatte und ihre Herstellungsmethoden

Polierte Edelstahlplatte und ihre Herstellungsmethoden

Es gibt Zeiten, in denen rostfreie Stähle eine besondere Oberflächenbehandlung benötigen; wenn es zum Beispiel als Außenverkleidung eines hochkarätigen Bauwerks verwendet wird. Heutzutage besteht Bedarf an verschiedenen Polierverfahren, um die erforderliche Oberfläche zu erzeugen. Gnee Steel kann verschiedene fachmännische Poliertechniken anwenden, um die polierten Edelstahlbleche und -platten herzustellen, die von den Kunden benötigt werden. Die gesamte Politur wird auf höchstem Niveau durchgeführt, so dass die fertig polierten Edelstahlplatten ein beeindruckendes, sauberes und glänzendes Aussehen haben.

Was ist eine polierte Edelstahlplatte?

Im Produktionsprozess von EdelstahlplattenUm die Rauheit der Oberfläche zu verringern und den Glanz zu verbessern, ist es notwendig, Edelstahlplatten zu polieren. Allerdings kann das Polieren die Maßgenauigkeit oder geometrische Formgenauigkeit der Edelstahlplatte nicht verbessern. Es kann manchmal Glanz (Mattierung) beseitigen.

Polierte Edelstahlbleche und -platten vereinen große Festigkeit mit einem atemberaubenden Erscheinungsbild und machen sie zu einem beliebten Designelement. Es kann an der Außenseite moderner Gebäude verwendet werden, um ein auffälliges, reflektierendes Erscheinungsbild zu schaffen, oder im Inneren von Häusern und Büros, um Elemente wie Schilder und Regale zu schaffen. Darüber hinaus können durch Polieren der Oberfläche von Edelstahlplatten, die für medizinische Geräte, Lebensmittelverarbeitungsgeräte und Küchenutensilien verwendet werden, Schadstoffe entfernt werden.

Welche Vorteile bietet das Polieren von Edelstahlplatten?

Obwohl Edelstahl für seine charakteristische Oberfläche bekannt ist, kann er mit der Zeit seinen Glanz verlieren. Noch polieren Platte aus rostfreiem Stahl Es trägt nicht nur dazu bei, dass es gut aussieht, sondern hat auch noch andere Vorteile. Hier sind vier Hauptvorteile des Polierens von Edelstahlplatten, die unser Projektteam teilt.

1. Erhöhung der Korrosions- und Rostbeständigkeit: Wenn die Edelstahlplatte längere Zeit nicht verwendet wird oder zu lange verwendet wird, bildet sich auf ihrer Oberfläche eine schwarze oder graue Oxidschicht. Seine Existenz beeinflusst nicht nur die optische Qualität, sondern auch die Leistung. Daher ist es notwendig, geeignete Maßnahmen zu seiner Entfernung zu ergreifen: Polieren. Durch Polieren können die Korrosionsbeständigkeit und der Glanzeffekt von Edelstahlplatten weiter verbessert werden. Es kann auch erheblich dazu beitragen, die Anzahl und Größe von Spalten im Metall zu reduzieren, die Rost begünstigen.

2. Verbesserung der Ästhetik: Ästhetik ist das Wichtigste, worauf Händler bei ihren Produkten achten. Durch unterschiedliche Polierverfahren können die Oberflächen von Edelstahlplatten unterschiedliche Oberflächengüten aufweisen, was das Erscheinungsbild von Edelstahl erheblich verbessert und die Attraktivität für Verbraucher erhöht.

3. Verunreinigungen entfernen: Durch das Polieren werden unerwünschte Schönheitsfehler, Rückstände und andere Verunreinigungen von der Oberfläche entfernt, auch wenn diese für das bloße Auge unsichtbar sind, was für bestimmte Anwendungen unerwünscht ist. In der Metallurgie werden Metalle häufig poliert, um ihre kristallinen Strukturen, Defekte und Diskontinuitäten unter dem Mikroskop besser beobachten zu können.

4. Verbesserung der Sauberkeit: Polierte Edelstahlmetalle lassen sich leichter reinigen als unpolierte! Diese glatteren Oberflächen machen es schädlichen Bakterien und Keimen viel schwerer, sich darauf festzusetzen, sodass Sie Ihre Metalle nicht so oft reinigen müssen. Darüber hinaus können polierte Edelstahlbleche die Ausbreitung von Krankheiten verhindern und erfordern auch weniger Wartung, um in Ordnung zu bleiben.

Polierte Edelstahlbleche und -platten

Wie poliert man Edelstahlplatten?

Polieren ist ein traditioneller und wesentlicher Herstellungsprozess. Heutzutage gibt es mehrere Möglichkeiten, Edelstahlplatten zu polieren, darunter mechanisches Polieren, elektrolytisches Polieren, chemisches Polieren und so weiter. Lassen Sie uns diese verschiedenen Typen und ihre Merkmale kurz verstehen.

1. Mechanisches Polieren

Das mechanische Polieren erfolgt hauptsächlich auf einer speziellen Poliermaschine, die im Wesentlichen aus einem Motor und einer Polierscheibe besteht. Abhängig von den unterschiedlichen Materialien des zu polierenden Produkts werden Polierverbrauchsmaterialien aus unterschiedlichen Materialien (wie Schleifsteinstreifen, Wollräder, Schleifpapier usw.) auf die Polierscheibe gelegt. Und die Auswahl an Grobpolier- und Feinpolier-Verbrauchsmaterialien ist unterschiedlich.

Beim mechanischen Polieren sollte die geschliffene Oberfläche der Probe gleichmäßig und flach auf die rotierende Polierscheibe gedrückt werden. Der Druck sollte nicht zu hoch sein und es sollte sich weiterhin radial vom Rand der Scheibe zur Mitte hin und her bewegen. Durch die relative Schleif- und Rollwirkung zwischen extrem feinem Polierpulver (Flüssigkeit) und der Schleifoberfläche werden die Verschleißspuren beseitigt und eine glänzende Spiegeloberfläche erhalten.

Vorteile:

Niedrige Kosten und einfache Bedienung.

Die fertigen Produkte weisen eine gute Ebenheit und hohe Helligkeit auf.

Nachteile :

Geringe Effizienz und hohe Arbeitsintensität.

Es wird zu erheblicher Umweltverschmutzung führen. Beispielsweise entsteht eine große Staubmenge, die die Gesundheit der Werkstatt und der Arbeiter ernsthaft gefährdet.

Es kann leicht zu unebenen Polieroberflächen kommen und die Polierzeit ist schwer zu kontrollieren.

Die Wartungs- und Versiegelungszeit für den Rostschutz ist sehr kurz.

Es eignet sich für die Bearbeitung einfacher Teile sowie kleiner und mittlerer Produkte.

Mechanisches Polieren

2. Chemisches Polieren

Beim chemischen Polieren sollen die mikroskopisch kleinen konvexen Teile der Oberfläche der Edelstahlplatte vorzugsweise in der chemischen Lösung aufgelöst werden, wodurch eine glatte Oberfläche entsteht. Es erfordert keine Ausrüstung und kann komplexe Werkstücke polieren. Das Wichtigste ist, eine chemische Polierlösung zu konfigurieren. Zu den Grundbestandteilen chemischer Polierlösungen gehören Korrosionsmittel, Oxidationsmittel und Wasser.

Ätzende Stoffe sind die Hauptbestandteile. Wenn sich ein Edelstahlblech in der Lösung auflöst, kann das Polieren nicht durchgeführt werden. Oxidationsmittel und Additive hemmen den Prozess und lenken die Reaktion in eine Richtung, die das Polieren begünstigt. Wasser reguliert die Konzentration der Lösung und erleichtert die Diffusion von Reaktionsprodukten. Ob das chemische Polieren von Edelstahlplatten reibungslos verläuft, hängt von der sinnvollen Kombination der oben genannten Zutaten ab.

Vorteile:

geringere Investitionen, hohe Geschwindigkeit und hohe Effizienz.

Die fertigen Produkte weisen eine gute Korrosionsbeständigkeit auf.

Es erfordert keine komplexe Ausrüstung, kann Werkstücke mit komplexen Formen polieren und viele Werkstücke gleichzeitig polieren.

Nachteile:

Geringe Helligkeit. Die durch chemisches Polieren erzielte Oberflächenrauheit beträgt im Allgemeinen mehrere 10 μm.

Beim chemischen Polieren emittiert Salpetersäure große Mengen gelbbrauner Schadgase, die die Umwelt stark belasten.

Es gibt viele Arten von Polierlösungen und diese Polierlösungen haben oft eine kurze Lebensdauer.

Die Polierqualität und Lebensdauer sind nicht so gut wie beim elektrolytischen Polieren.

Es eignet sich für die Verarbeitung kleiner Chargen, komplexer Teile und Produkte, die eine geringe Helligkeit erfordern.

Chemisches Polieren

3. Elektrolytisches Polieren

Das Prinzip des elektrolytischen Polierens ist das gleiche wie das des chemischen Polierens, bei dem die winzigen Vorsprünge auf der Oberfläche der Edelstahlplatte selektiv aufgelöst werden, um die Oberfläche glatt zu machen. Im Vergleich zum chemischen Polieren kann der Einfluss der Kathodenreaktion eliminiert werden und die Wirkung ist besser. Das elektrolytische Polieren von Edelstahl ist ein umweltfreundliches Polieren und wird derzeit von immer mehr Unternehmen bevorzugt.

Der Elektrolyt besteht normalerweise aus drei Komponenten: (1) oxidierender Säure, die der Hauptbestandteil des Elektrolyten ist, wie Perchlorsäure, Chromsäure und Orthophosphorsäure; (2) Lösungsmittel, das zur Verdünnung der Säure dient und im Poliermittel gelöst werden kann. In dem beim Mahlvorgang entstehenden Film wie Alkohol, Essigsäureanhydrid und Eisessig; (3) Wasser.

Darüber hinaus gliedert sich der Elektropolierprozess in zwei Schritte:

1. Makroskopische Nivellierung. Die gelösten Produkte diffundieren in den Elektrolyten und die geometrische Rauheit der Materialoberfläche nimmt ab, Ra>1μm.

2. Mikroglanzglättung. anodische Polarisation, verbesserte Oberflächenhelligkeit, Ra<1μm.

Vorteile:

Langer Spiegelglanz, stabiler Prozess, geringe Verschmutzung und hohe Effizienz.

Die fertigen Produkte weisen außerdem eine gute Korrosionsbeständigkeit auf.

Die Polierzeit ist kurz und es können mehrere Teile gleichzeitig poliert werden.

Es kommt nicht zu einer Verformung der Metalloberfläche.

Nachteile:

Die Vorpolierbehandlung ist komplizierter.

Der Elektrolyt weist eine geringe Vielseitigkeit und eine kurze Lebensdauer auf.

Beim elektrolytischen Polieren sind Hilfselektroden und Kühlgeräte erforderlich.

Es ist für die Massenproduktion geeignet und wird hauptsächlich in fortschrittlichen Produkten, Exportprodukten und Toleranzprodukten verwendet.

Elektrolytisches Polieren

4. Ultraschallpolieren

Das Werkstück wird in die Schleifmittelsuspension eingelegt und zusammen im Ultraschallfeld platziert. Durch die Schwingungswirkung der Ultraschallwellen werden die Schleifmittel auf der Oberfläche des Werkstücks geschliffen und poliert.

Vorteile:

Die Ultraschallbearbeitung weist geringe makroskopische Kräfte auf und verursacht keine Verformung des Werkstücks.

Die Ultraschallbearbeitung kann mit chemischen oder elektrochemischen Verfahren kombiniert werden. Auf der Grundlage von Lösungskorrosion und Elektrolyse werden Ultraschallvibrationen angewendet, um die Lösung zu rühren, um die gelösten Produkte von der Oberfläche des Werkstücks zu trennen und die Korrosion oder den Elektrolyten in der Nähe der Oberfläche gleichmäßig zu machen. Der Kavitationseffekt von Ultraschallwellen in der Flüssigkeit kann außerdem den Korrosionsprozess hemmen und die Oberflächenaufhellung erleichtern.

Nachteile:

Werkzeuge sind schwierig herzustellen und zu installieren.

5. Flüssiges Polieren

Diese Art beruht auf einer mit hoher Geschwindigkeit fließenden Flüssigkeit und den darin enthaltenen Schleifpartikeln, um die Oberfläche des Werkstücks abzuwaschen und so den Zweck des Polierens zu erreichen. Zu den häufig verwendeten Methoden gehören die Schleifstrahlbearbeitung, die Flüssigkeitsstrahlbearbeitung, das Fluid-Power-Schleifen usw.

Ultraschall-Polierprozess

6. Magnetisches Schleifen und Polieren

Es verwendet magnetische Schleifmittel, um unter der Wirkung eines Magnetfelds eine Schleifbürste zu bilden, um die Edelstahlplatten zu schleifen. Diese Methode zeichnet sich durch eine hohe Verarbeitungseffizienz, eine gute Produktqualität, eine einfache Kontrolle der Verarbeitungsbedingungen und gute Arbeitsbedingungen aus. Bei Verwendung geeigneter Schleifmittel kann die Oberflächenrauheit Ra0.1 μm erreichen.

7. Chemisch-mechanisches Polieren

Dabei handelt es sich um eine Technik zur Planarisierung von Oberflächen durch chemisches und mechanisches Entfernen von Material von der Oberfläche. Der polierte Effekt ist sehr hell, weist keine Fehler auf und weist eine gute Ebenheit auf. Die chemisch-mechanische Poliertechnik vereint die Vorteile des chemischen Schleifens und des mechanischen Schleifens und ist heute die am häufigsten verwendete Poliermethode.

Dadurch kann eine perfektere Oberfläche erzielt und gleichzeitig die Effizienz des Materialabtrags gewährleistet werden. Die erzielte Ebenheit ist um 1-2 Größenordnungen höher als bei der einfachen Verwendung dieser beiden Schleifmethoden. Und es kann eine Oberflächenrauheit im Nanometer- bis Atombereich erreichen. Zu den gängigen Produkten in unserem täglichen Leben gehören Handyhüllen, Stecknadeln zum Entfernen von Karten, Knöpfe usw.

Chemisch-mechanisches Polieren

8. Nanopolieren

Nanopolieren wird auch Plasmapolieren genannt und ist ein neues umweltfreundliches Polierverfahren. Die beim Nanopolieren verwendete Polierflüssigkeit hat eine kleine Oxidpartikelgröße und eine hohe Härte, sodass beim Polieren keine Kratzer entstehen und eine gute Polierwirkung erzielt wird. Heutzutage wird es häufig in den Bereichen Elektronik, Möbel, Medizin, Automobil, Luft- und Raumfahrt und anderen Bereichen eingesetzt. Im Vergleich zu herkömmlichen Polierverfahren bietet das Nanopolieren folgende Vorteile:

1. Umweltfreundlich. Die Abfallflüssigkeit kann direkt entsorgt werden, ohne dass es zu einer Verschmutzung kommt, oder sie kann auch geringfügig verarbeitet und recycelt werden. Außerdem belastet es die Verarbeitungsumgebung nicht und passt sich der Entwicklungsrichtung der umweltfreundlichen Fertigung an.

2. Einfache Bedienung. Beim Plasmapolieren werden spezielle automatisierte Steuerungsgeräte verwendet, die einfach zu bedienen und zu warten sind.

3. Niedrige Kosten. Die Verarbeitungskosten sind niedrig, was der Förderung förderlich ist und das Betriebspersonal reduzieren und die Arbeitskosten senken kann. Gleichzeitig kann es den Kunden auch viel Materialverbrauch ersparen, der durch herkömmliche Poliermethoden wie manuelles mechanisches Polieren, elektrolytisches Polieren und chemisches Polieren verursacht wird.

4. Hohe Effizienz. Die automatisierte Steuerungsausrüstung kann durch spezielle Chemikalien den Galvanisierungsspiegeleffekt innerhalb von zehn Sekunden bis zwei Minuten erzielen und so die Produktionseffizienz deutlich verbessern.

5. Gute Polierqualität. Durch automatisierte Kontrollgeräte polierte Produkte zeichnen sich durch hohe Qualität, äußerst präzise Kontrolle, geringe Schlaggröße und gleichmäßiges Polieren aus, sodass die gesamte Werkstückoberfläche und tote Ecken einen gleichmäßigen Spiegeleffekt erzielen und die chemischen Eigenschaften der Produktoberfläche verbessern können.

Poliertes Edelstahlblech

Helligkeitsstufen der Platte aus poliertem Edelstahl

Durch visuelle Prüfung lässt sich der Glanz der Oberfläche der polierten Edelstahlbleche und -platten in 5 Stufen einteilen:

Stufen Brightness
Level 1 Auf der Oberfläche befindet sich ein weißer Oxidfilm; keine Helligkeit
Level 2 Leicht hell und die Umrisse sind nicht deutlich zu erkennen
Level 3 Die Helligkeit ist gut und die Umrisse sind erkennbar
Level 4 Die Oberfläche ist hell und die Umrisse sind klar erkennbar (entspricht der Oberflächenqualität beim elektrochemischen Polieren);
Level 5 Spiegelähnliche Helligkeit

Gnee kann jede Metallgröße für Ihre Projekte polieren

Die hochmoderne Ausrüstung von Gnee hält mit den heutigen Stahlpolierverfahren Schritt. Unser Team aus erfahrenen Metallpolierern ist bereit, sich über Ihr Projekt zu informieren – von kleinen Details bis hin zur Größe des Metalls, das Sie verwenden möchten. Kontaktiere uns Erfahren Sie mehr über das Polieren kundenspezifischer Edelstahlprodukte und wie Sie Ihre beste Arbeit zum Leben erwecken können. Gnee ist ein Team von Machern, die davon überzeugt sind, dass wir jedes Ihrer Träume umsetzen können.

Kopfbilder des Autors
Autor: Gnee Steel Gnee Steel ist ein zuverlässiger Hersteller, Lieferant und Exporteur von Edelstahl aus China. Zu den von ihnen hergestellten Produkten gehören: Edelstahlrohre, Edelstahlspulen, Edelstahlplatten, Edelstahlprofile, Edelstahlfolien und Edelstahlarmaturen. Bisher wurden ihre Produkte in über 120 Länder exportiert und über 1000 Projekte bedient, was bei vielen in- und ausländischen Kunden großen Anklang fand.

Gnee-Stahl-Gnee Steel Export Edelstahlunternehmen

  • Unser Kundenservice-Team ist rund um die Uhr für Sie da.
  • Kostenlose Probe, anpassbar, großer Vorrat
  • Was auch immer Sie brauchen, wir sind für Sie da.