9 Möglichkeiten, die Korrosion von Edelstahlplatten zu verhindern
  1. Heim » Blog » 9 Möglichkeiten, die Korrosion von Edelstahlplatten zu verhindern
9 Möglichkeiten, die Korrosion von Edelstahlplatten zu verhindern

9 Möglichkeiten, die Korrosion von Edelstahlplatten zu verhindern

Es wird allgemein angenommen, dass Edelstahlplatten aufgrund ihres Materials „Edelstahl“ immun gegen Rost und Korrosion sind. Denn es ist das Unterscheidungsmerkmal, das die Edelstahlplatte vom Standardstahl unterscheidet. Obwohl Edelstahlplatten gegen viele negative Einflüsse „resistent“ sind, kann es dennoch zu Rost und Korrosion kommen, wenn bestimmte Vorsichtsmaßnahmen nicht getroffen werden. Wie können wir also Edelstahlplatten vor Rost und Korrosion schützen?

Wie kann man Edelstahlplatten vor Korrosion und Rost schützen?

In früheren Blogbeiträgen stellen wir einen Blogbeitrag vor, der sich auf die Faktoren konzentriert, die Korrosion von Edelstahlplatten verursachen: 11 Faktoren, die Edelstahlplatten korrodieren lassen. Lassen Sie uns heute hauptsächlich darüber sprechen, wie man die Korrosion von Edelstahlplatten verhindern kann.

1. Verwendung von Legierungen

Der Zusatz von Legierungen ist eine wirksame Methode zur Verbesserung der Rost- und Korrosionsbeständigkeit von Edelstahlplatten. Durch die Zugabe eines bestimmten Anteils an Legierungselementen wie Chrom, Nickel usw. bei der Herstellung kann die Korrosionsbeständigkeit von Edelstahlplatten erhöht werden. Die Legierungselemente reagieren chemisch mit den Eisenelementen in der Edelstahlplatte und bilden einen dichten Oxidfilm, der die Korrosion des Edelstahls durch externen Sauerstoff und Feuchtigkeit blockiert und so Rost und Korrosion verhindert.

Unter diesen Legierungselementen spielt Chrom eine entscheidende Rolle bei der Verhinderung von Rost und Korrosion von Edelstahlplatten. Generell gilt: Je höher der Chromgehalt, desto besser ist der Schutz vor Rost und Korrosion und desto hochwertiger ist der Edelstahl. Beispielsweise ist 316 widerstandsfähiger als Edelstahl 304.

Chrom

2. Korrekte Herstellung

Während der Herstellungsphase ist es wichtig, zu verhindern, dass Edelstahlplatten mit Eisen oder gewöhnlichem Stahl in Berührung kommen. Dies erfordert Wachsamkeit bei der Überwachung der Umgebung, einschließlich Arbeitstischen, Werkzeugen, Lagereinheiten, Stahldrehrollen und Ketten. Jegliche Staubpartikel aus Kohlenstoffstahl, die sich während der Herstellung auf der Edelstahlplatte ablagern, können deren Oberfläche verunreinigen und die Gefahr der Rostbildung erhöhen. Darüber hinaus müssen Reinigungs- und Schleifwerkzeuge, die mit Kohlenstoff- oder niedriglegiertem Stahl verwendet wurden, getrennt von Edelstahlplatten aufbewahrt werden. Hier sind einige notwendige Tipps, die sorgfältig beachtet werden sollten:

1. Halten Sie die Fertigungsbereiche für Edelstahl und Kohlenstoffstahl getrennt, um das Risiko einer Eisenverunreinigung zu verringern. Eisenpartikel können in die Edelstahlplatte eingebettet werden und die Oxidschicht beschädigen, wodurch es zu örtlicher oder Lochfraßkorrosion an der Kontaminationsstelle kommt.

2. Vermeiden Sie das Schleifen von Kohlenstoffstahl in der Nähe von Edelstahl. Beim Schleifen kann Kohlenstoffstahl in die Edelstahlplatte eingebettet werden, was zu Fleckenbildung und örtlicher Korrosion führt.

3. Halten Sie die Bestände aus Edelstahl und Kohlenstoffstahl getrennt. Dadurch wird das Risiko einer Eisenverunreinigung verringert.

4. Stahlbänder werden routinemäßig verwendet, um gefertigte Teile an Kufen und anderen Transportverpackungen zu befestigen. Legen Sie Pappe oder anderes geeignetes Verpackungsmaterial auf die Edelstahlteile und wickeln Sie dann die Stahlbänder auf dieses Verpackungsmaterial, um zu verhindern, dass das Kohlenstoffstahlband in direkten Kontakt mit dem Edelstahl kommt.

5. Verwenden Sie nach Möglichkeit Verarbeitungs- und Handhabungsgeräte aus Edelstahl. Verwenden Sie Arbeitstischträger, nichtmetallische Kontaktmaterialien und Vakuumhebegeräte.

6. Lassen Sie nicht zu, dass Ihre fertigen Fabrikate ungenutzt bleiben. Streusalz enthält einen hohen Anteil an Chloriden – einer Chemikalie, die bei Edelstahlplatten zu Korrosion führen kann. Achten Sie außerdem darauf, dass Stahlketten nicht mit Edelstahl in Berührung kommen.

Korrekte Herstellung

3. Ordnungsgemäße Lagerung

Beim Lagern Edelstahlplatten, sollte es dort angebracht werden, wo der Bereich nicht zu feucht ist; Mit anderen Worten: Der Bereich sollte weder Wasser noch Feuchtigkeit in der Nähe haben. Der Raum, in dem Sie Dinge aufbewahren, muss trocken sein, um Korrosion zu verhindern.

4. Auftragen einer Schutzschicht

Das Ausrüsten der Edelstahlplatte mit einer Schutzschicht ist eine der wirksamsten Möglichkeiten, die Entstehung gleichmäßiger Korrosion zu verhindern. Die Beschichtung fungiert als Barriere zwischen dem Stahl und korrodierenden Stoffen wie Regen, Feuchtigkeit und Salz. Je geringer die Wasserdurchlässigkeit des Beschichtungssystems ist, desto besser ist der Schutz. Es kann in den folgenden zwei Nass- und Trockenmethoden gezeigt werden:

Öl/Schmiermittel hinzufügen: Das Hinzufügen von Öl oder Schmiermittel ist ebenfalls eine wesentliche Maßnahme zur Aufrechterhaltung der Instandhaltung korrodierender Stahlprodukte. Wenn Edelstahlplatten längere Zeit nicht genutzt werden, kann es durch die Luftfeuchtigkeit zu Korrosion kommen. Das Öl wirkt also als Barriere, um zu verhindern, dass Feuchtigkeit lange Zeit dort bleibt und Oxidation entsteht.

Trockenbeschichtung auftragen: Da Öl und Schmiermittel flüssig sind, werden die Gegenstände rutschig und schwer zu halten. Stattdessen können wir versuchen, eine Trockenschicht auf die Edelstahlplatte aufzutragen. Es kann in den folgenden vier Aspekten angewendet werden:

1. Zweikomponenten-Epoxidharzbeschichtungen und chlorierte Kautschuke, die in ausreichend hoher Schichtdicke aufgetragen werden, bieten den erfolgreichsten Korrosionsschutz durch Barriereverhinderung. Zu den üblichen Beschichtungsmaterialien gehören Polyesterharz, Epoxidharz usw.

2. Farbe und/oder Grundierung sind eine einfache und kostengünstige Möglichkeit, Korrosion zu verhindern, und können aus ästhetischen Gründen ohnehin notwendig sein. Da die Farbe selbst jedoch anfällig für Absplitterungen und Verschleiß ist, ist es wichtig, sie bei jedem Verschleiß erneut aufzutragen.

3. Durch die Pulverbeschichtung kann auch eine Schutzschicht aus Kunststoff – Epoxidharz, Nylon usw. – auf der Metalloberfläche entstehen.

4. Bei einigen Metallen kann es vorzuziehen sein, eine Hartverchromung (kostengünstig, gute Korrosionsbeständigkeit) oder eine Schwarzverchromung (teurer, ausgezeichnete Korrosionsbeständigkeit) hinzuzufügen.

Vorlackierte Wellbleche aus Edelstahl

5. Tragen Sie eine Opferbeschichtung auf – Verzinken

Eine weitere Möglichkeit, Edelstahlplatten korrosionsbeständig zu machen, ist das Aufbringen einer Opferbeschichtung. Der Zweck einer Opferbeschichtung besteht nicht darin, Korrosion insgesamt zu verhindern, sondern darin, die Korrosion der Beschichtung und nicht des darunter liegenden Materials des Teils zu ermöglichen.

Ein typisches Beispiel ist Zink auf Metallteilen. Wenn wir die Edelstahlplatte verzinken, versehen wir die Stahloberfläche mit einer Zinkschicht. Es korrodiert nicht nur stärker als Stahl, sondern die Korrosionsgeschwindigkeit ist im Allgemeinen auch langsamer. Diese Geschwindigkeit wird jedoch durch die Anwesenheit von Ionen wie Chloriden an Küstenstandorten beschleunigt.

6. Mechanischer Schutz

Die mechanische Behandlung ist eine gängige Methode für Edelstahlprodukte, um Rost und Korrosion zu verhindern. Zum Polieren der Edelstahloberfläche werden üblicherweise Werkzeuge wie Schleifpapier, Schleifscheiben oder Drahtbürsten verwendet, um Rost und Schmutz von der Oberfläche zu entfernen und die Glätte der Edelstahloberfläche wiederherzustellen. Diese Methode eignet sich besser für geringfügigen Rost auf der Edelstahloberfläche und kann die weitere Ausbreitung von Rost wirksam verhindern. Aber es ist auch zeitaufwändig und mühsam.

7. Chemikalienschutz

Zu den gängigen chemischen Behandlungsmethoden gehören Beizen, elektrochemische Behandlung und Passivierungsbehandlung.

1. Beim Beizen wird die Oberfläche der Edelstahlplatte mit einer sauren Lösung behandelt, um Eisenoxidablagerungen und Rost auf der Oberfläche zu entfernen und den Glanz des Edelstahls wiederherzustellen.

2. Bei der elektrochemischen Behandlung wird durch Elektrolyse ein Schutzfilm auf der Oberfläche von Edelstahl gebildet, der weitere Korrosion verhindert.

3. Bei der Passivierungsbehandlung werden saure Lösungen oder Oxidationsmittel verwendet, um einen dichten Oxidfilm auf der Oberfläche von Edelstahl zu bilden und so die Korrosionsbeständigkeit von Edelstahl zu verbessern.

Mechanischer Schutz

8. Regelmäßige Wartung

Regelmäßige Wartung spielt eine Schlüsselrolle bei der Rostverhütung von Edelstahlplatten und bei der Begrenzung des Fortschreitens von vorhandenem Rost.

Entstandener Rost muss unbedingt mechanisch oder chemisch entfernt werden. Der entstandene Schmutz kann anschließend mit warmem Wasser und Seife entfernt werden. Nach der Reinigung sollte eine rostbeständige Beschichtung aufgetragen werden.

9. Umweltaspekte

Egal um welche Art von Metallprodukt es sich handelt, die Aufbewahrung in einer trockenen Umgebung ist das Wichtigste. Ich weiß, dass das leichter gesagt als getan ist, insbesondere bei bestimmten Industrie- und Bauanwendungen, aber Edelstahl muss trocken bleiben. Rost und Korrosion entstehen, wenn Metalle über einen längeren Zeitraum Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Es passiert nicht über Nacht – zumindest nicht normalerweise –, aber ständige Einwirkung von Feuchtigkeit kann und wird Rost verursachen. Die Feuchtigkeitspartikel setzen sich im Metall fest und führen zu neuen chemischen Veränderungen, die als Oxidation bezeichnet werden. Diese chemischen Veränderungen können wiederum zur Bildung von Rost und Korrosion führen.

Darüber hinaus kann es in bestimmten Situationen möglich sein, die Mengen an Substanzen wie Salz oder Chlor in der Umgebung zu kontrollieren. Diese Substanzen können die Geschwindigkeit der Korrosion von Edelstahlplattenprodukten beschleunigen.

Edelstahlanwendungen

Finden Sie Rostschutzlösungen für Ihren Edelstahl unter Gnee-Stahl

In diesem Teil lernen wir viele nützliche Methoden kennen, wie man die Korrosion von Edelstahlplatten verhindern kann. Allerdings sollte die Wahl der Vorsorgemessung je nach unterschiedlichen Einsatzumgebungen, Projekten und Anforderungen getroffen werden. Wenn es darum geht, mit Zufriedenheit und kreativer Freiheit zu bauen und gleichzeitig die Best Practices zur Bereitstellung von Qualität zu befolgen, kann Gnee Steel Ihnen das bieten, was Sie brauchen. Kontaktieren Sie uns hier Weitere Informationen darüber, wie wir Ihnen dabei helfen können, die besten Edelstahlprodukte zu entwickeln, die Korrosion und Rost widerstehen.

Kopfbilder des Autors
Autor: Gnee Steel Gnee Steel ist ein zuverlässiger Hersteller, Lieferant und Exporteur von Edelstahl aus China. Zu den von ihnen hergestellten Produkten gehören: Edelstahlrohre, Edelstahlspulen, Edelstahlplatten, Edelstahlprofile, Edelstahlfolien und Edelstahlarmaturen. Bisher wurden ihre Produkte in über 120 Länder exportiert und über 1000 Projekte bedient, was bei vielen in- und ausländischen Kunden großen Anklang fand.

Gnee-Stahl-Gnee Steel Export Edelstahlunternehmen

  • Unser Kundenservice-Team ist rund um die Uhr für Sie da.
  • Kostenlose Probe, anpassbar, großer Vorrat
  • Was auch immer Sie brauchen, wir sind für Sie da.