9 Hauptmethoden zum Schneiden von Edelstahlplatten
  1. Heim » Blog » 9 Hauptmethoden zum Schneiden von Edelstahlplatten
9 Hauptmethoden zum Schneiden von Edelstahlplatten

9 Hauptmethoden zum Schneiden von Edelstahlplatten

Edelstahlblech ist aufgrund seiner hervorragenden Korrosionsbeständigkeit, großen Flexibilität, hohen Festigkeit und feinen Glätte ein attraktives Material für verschiedene Anwendungen. Dementsprechend kann es auch ein gutes Material sein, um durch das Ausschneiden von Formen aus Edelstahlblechen oder -platten viele interessante und langlebige Kunstwerke zu gestalten. Abhängig von der Dicke des zu schneidenden Materials und der Komplexität der Form müssen Sie jedoch möglicherweise einige spezielle Werkzeuge und Techniken verwenden, um die Arbeit zu erledigen.

9 Hauptmethoden zum Schneiden von Edelstahlplatten

Das Schneiden von Edelstahlblechen und -platten kann eine gewisse Herausforderung darstellen, da es sich um ein hartes und haltbares Metallmaterial handelt. Zum Schneiden können jedoch mehrere Methoden verwendet werden Edelstahlblech, abhängig von den verfügbaren Werkzeugen und Geräten. Hier sind einige gängige Methoden:

1. Snips

Flugzeugscheren oder Blechscheren sind Handwerkzeuge, die speziell zum Schneiden von Edelstahlblechen unter 0.9 mm entwickelt wurden. Je nach Schnittrichtung gibt es sie in verschiedenen Ausführungen, z. B. als gerade schneidende, linksschneidende und rechtsschneidende Scheren.

2. Knabber

Knabber sind handbetriebene Werkzeuge, die mithilfe eines Stanz- und Matrizenmechanismus Bleche mit einer Dicke von weniger als 1 mm durchschneiden. Sie sind in der Lage, komplizierte Schnitte und Kurven auszuführen.

3. Schneiden Scheren

Auch Schneidscheren sind Werkzeuge, mit denen sich dünne Edelstahlbleche schneiden lassen. Es kann in Tischschere und Handschere unterteilt werden. Sie üben Druck entlang einer geraden Linie aus, um das Metall zu durchschneiden.

Allerdings sind gescherte Bänder nicht nur aufgrund der Längenbeschränkungen, sondern auch aufgrund der entstehenden Grate für das Laserschweißen von Profilen nicht geeignet.

Schneiden von Edelstahlblechen

4. Sah Cutting

Das Sägeschneiden ist eine traditionelle Methode, deren Leistungsfähigkeit und Präzision im Zuge der Weiterentwicklung der Maschinentechnologie immer weiter zugenommen haben. Beim Sägen gibt es oft die folgenden drei Hauptmethoden:

1. Kreissäge: Zum Schneiden von dicken Edelstahlplatten kann eine Kreissäge mit hartmetallbestücktem Sägeblatt und Trennscheibe für Metall verwendet werden. Diese Methode eignet sich am besten für gerade Schnitte und die Verwendung einer Klemme oder Vorrichtung kann dabei helfen, präzise Schnitte zu gewährleisten. Nach dem Schneiden kann der Schnitt mit einer Feile oder einem Schleifer geglättet und eventuelle Metallsplitter entfernt werden.

2. Bandsägenschneiden: Mit Bandsägemaschinen, die mit hochwertigen Bimetall- oder Hartmetall-Sägeblättern ausgestattet sind, können auch dicke Edelstahlplatten geschnitten werden. Es bietet Vielseitigkeit und eignet sich für gerade oder gebogene Schnitte. Heutzutage verwenden einige Hersteller Bandsägen mit variabler Geschwindigkeit, um ein breites Spektrum an Blechdicken zu schneiden. Hydraulikmotoren und CNC-Technologien ergänzen die leistungsstarken Sägemöglichkeiten um Kontrolle und hervorragende Wiederholgenauigkeit.

3. Trennsäge: Ein kleines handgeführtes Werkzeug namens Trennsäge eignet sich auch zum Durchtrennen dünnerer Edelstahlstücke. Viele Menschen nutzen gerne die pneumatische Trennsäge, da sie durch den Luftdruck zusätzliche Kraft erhält. Bei der Arbeit mit dieser Säge ist es jedoch wichtig, einen Vollgesichtsschutz zu tragen, da kleine Metallteile umherfliegen können.

Kurzum: Für Dicken bis etwa 650 Millimeter stellt das Sägen eine kostengünstige Methode dar. Sie haben außerdem den Vorteil, dass nur minimale Wärme in das Material eingebracht wird, um Verformungen zu vermeiden. Sägen ist geeignet, wenn die Einschränkungen großer Blechlängen und größerer Toleranzen keine Rolle spielen.

Sägeschneiden

5. Plasmaschneiden

Das Plasmaschneiden ist eine vielseitige Methode zum Schneiden von Edelstahlblechen unterschiedlicher Dicke (von 3 mm bis 80 mm). Dabei wird ein Hochtemperatur-Plasmalichtbogen verwendet, um das zu schneidende Metall zu erhitzen und durchzuschmelzen. Und es führt zu einem glatteren Schnitt mit minimaler Gratbildung als beim Sägen. Allerdings müssen Sie darauf achten, eine ruhige Hand zu behalten, um den Schnitt gerade zu halten.

Darüber hinaus kann diese Methode weniger Wärmeverzug erzeugen als andere Verfahren wie Autogenschneiden oder Laserschneiden, was zu einer höheren Genauigkeit bei der Erstellung komplizierter Formen oder Designs in Metallen wie Edelstahl oder Aluminiumlegierungen führt. Obwohl das Plasmaschneiden aufgrund der speziellen Ausrüstungsanforderungen etwas teurer ist als das Brennschneiden, gilt es dennoch als erschwingliche Option für die Präzisionsmetallfertigung.

*Beim Plasmaschneiden sollten wir Folgendes beachten:

1. Legen Sie kein Holz auf die Oberfläche des Platte aus rostfreiem Stahl geschnitten werden. Wenn das Holz erhitzt wird, verkohlt es auf der Oberfläche der Edelstahlplatte und hinterlässt schwarze Flecken. Diese Flecken sind schwer zu entfernen und führen zur Ansammlung von Kohlenstoff auf der Oberfläche der Edelstahlplatte, was leicht zu interkristalliner Korrosion führen kann.

2. Beim Plasmaschneiden entstehen Spritzer, die leicht an der Stahloberfläche haften bleiben und durch Schleifen entfernt werden müssen.

Plasmaschneiden

6. Laserschneiden

Für Projekte, die höchste Präzision und Genauigkeit erfordern, wie z. B. komplexe Formen und Designs, ist Laserschneiden möglicherweise die einzig praktikable Option. Die hochenergetischen und infrarotfokussierten Laserschneidstrahlen ermöglichen eine Schnittbreite von weniger als einem Millimeter bzw. einer Schnittfuge und fokussieren sich auf bestimmte Punkte im Material, die sich ausreichend erhitzen, um sie zu verdampfen, ohne die umliegenden Bereiche zu beschädigen, was sie perfekt für komplizierte Designs macht und Muster. Aber es hat auch zwei Seiten.

Aufgrund der thermischen Natur der Lasertechnologie ist ihre Leistungsfähigkeit auf Edelstahlplatten mit einer Dicke von bis zu 25 Millimetern (in manchen Fällen sogar bis zu 30 oder 35 Millimetern) beschränkt. Darüber hinaus entsteht beim Laserschneiden eine Wärmeeinflusszone (HAZ) an der Schnittgrenze. Bei sehr komplexen Profilen kann es bei langsameren Schnittgeschwindigkeiten, insbesondere bei dünnen Werkstücken, zu thermischen Spannungen kommen. Gasunterstützte Technologien haben diese Einschränkung minimiert und tragen dazu bei, eine saubere Oberflächenqualität aufrechtzuerhalten. Während die Schnittlänge begrenzt ist, stehen erhebliche Schnittflächenabmessungen zur Verfügung.

Andererseits entstehen beim Laserschneiden aufgrund der berührungslosen Natur auch weniger gefährliche Dämpfe als bei anderen Verfahren, was im Vergleich zu anderen Metallbearbeitungsmethoden wie Autogenbrennverfahren und Plasmalichtbogenschweißen (PAW) zu einer erheblichen Verbesserung der Sicherheit am Arbeitsplatz beiträgt.

Kurz gesagt, das Laserschneiden ist eine weitere präzise und effiziente Methode zum Schneiden dicker Edelstahlplatten. Obwohl das Laserschneiden aufgrund des hohen Energieverbrauchs und der speziellen Anforderungen an die Ausrüstung viel teurer ist als diese beiden Techniken, bevorzugen viele Hersteller in der Regel das Laserschneiden dünnerer Edelstahlbleche als relativ kostengünstige und hocheffiziente Methode.

Laserschneiden

7. Wasserstrahlschneiden

Dabei wird ein Wasserstrahl mit hohem Druck (4000 bis 6000 bar) (oder Wasser gemischt mit abrasiven Materialien) verwendet, um dicke Metallplatten mit einer Dicke von bis zu 6–8 Zoll zu durchtrennen. Normalerweise hat die Schnittfuge eine Breite von etwa einem Millimeter und sorgt für eine glatte und präzise Kante.

Wasserstrahl ist ein nicht-thermisches Verfahren, das HAZ eliminiert und die Notwendigkeit einer Nachbearbeitung komplexer Profile eliminiert. Daher eignet es sich besonders für Materialien mit hoher Hitzeempfindlichkeit oder wenn präzise und komplizierte Schnitte erforderlich sind. Darüber hinaus können beim Wasserstrahlschneiden die Wasserstrahlgeschwindigkeiten je nach Kantenqualität angepasst werden, um den Anforderungen an die Produktionsgeschwindigkeit gerecht zu werden.

Daher wird es in einigen Branchen, wie beispielsweise der Luft- und Raumfahrt, zu einer wichtigen Überlegung. Ähnlich wie beim Laserschneiden ist der Materialverlust beim Wasserstrahlschneiden gering und lange Schneidbettgrößen (über zwölf Meter) sind nur sehr selten verfügbar. Es bietet einen Mehrwert, wenn Qualität und enge Fertigungstoleranzen entscheidend sind, die Blechdicke jedoch außerhalb der Grenzen des Lasers liegt.

Wasserstrahlschneiden

8. Autogenes Brennschneiden

Eine gängige Methode zum Schneiden von Edelstahlplatten ist die Verwendung eines sauerstoffbetriebenen Brennschneidverfahrens. Dabei wird ein Hochleistungsbrenner verwendet, um einen präzisen Schnitt auf der Metalloberfläche zu erzeugen. Dadurch entsteht etwas Schlacke, die Oberfläche ist jedoch relativ glatt.

Das Brennschneiden ist in der Regel kostengünstiger als andere Methoden wie Plasma- oder Laserschneiden, da keine spezielle Ausrüstung oder teure Verbrauchsmaterialien erforderlich sind. Darüber hinaus kann das Brennschneiden für dickere Materialien als andere Verfahren eingesetzt werden, was es ideal für schwere Projekte macht, bei denen es immer noch auf Präzision ankommt.

Brennschneiden

9. Stanzmaschine

Es werden hauptsächlich CNC-Geräte (Computerized Numerical Control) verwendet, die über Telefonleitungen Schnittdaten von einer CAD-Workstation (Computer Aided Design) empfangen können. Dieser Prozess führt normalerweise zu flachen Oberflächen, glatten Kanten und gleichmäßigen Mustern. Dies ist der Hauptherstellungsprozess des perforierte Edelstahlplatte wir haben heute verwendet.

Zusammenfassung

Wir können feststellen, dass es in unserem täglichen Leben verschiedene Methoden zum Schneiden von Edelstahlplatten gibt. Sie werden hauptsächlich in Kaltschneiden und Heißschneiden unterteilt. Beim Kaltschneiden können Wasserstrahlschneiden oder gewöhnliche Scherverfahren eingesetzt werden. Bei der thermischen Schneidbearbeitung können die Verfahren Brennschneiden, Plasmaschneiden oder Laserschneiden zum Einsatz kommen. Je nach Dicke der Edelstahlplatten können unterschiedliche Schneidmethoden gewählt werden. Es ist auch wichtig, der Sicherheit Vorrang zu geben, z. B. das Tragen geeigneter Schutzausrüstung und die Sicherstellung, dass das Werkstück sicher eingespannt ist.

Wenn Sie weitere Erläuterungen oder Erfahrung mit dem Schneiden von Edelstahlplatten benötigen, empfiehlt es sich, die Hilfe eines Fachmanns oder erfahrenen Metallbauers in Anspruch zu nehmen. Gerne können Sie unser technisches Team kontaktieren: WhatsApp: + 8618437960706.

Kopfbilder des Autors
Autor: Gnee Steel Gnee Steel ist ein zuverlässiger Hersteller, Lieferant und Exporteur von Edelstahl aus China. Zu den von ihnen hergestellten Produkten gehören: Edelstahlrohre, Edelstahlspulen, Edelstahlplatten, Edelstahlprofile, Edelstahlfolien und Edelstahlarmaturen. Bisher wurden ihre Produkte in über 120 Länder exportiert und über 1000 Projekte bedient, was bei vielen in- und ausländischen Kunden großen Anklang fand.

Gnee-Stahl-Gnee Steel Export Edelstahlunternehmen

  • Unser Kundenservice-Team ist rund um die Uhr für Sie da.
  • Kostenlose Probe, anpassbar, großer Vorrat
  • Was auch immer Sie brauchen, wir sind für Sie da.